Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Den Aufstieg erfolgreich meistern.

Herzlichen Glückwunsch: Ihnen ist vor kurzem der Sprung vom Mitarbeiter zur Führungskraft gelungen. Auf Sie warten spannende Jahre, die Ihnen zahlreiche neue Herausforderungen bieten. Eine der schwierigsten unter ihnen ist es, einen neuen Umgang mit den alten Kollegen zu finden. Denn jetzt müssen Sie sich selbstbewusst in Ihrer neuen Führungsposition behaupten und auch mal ein Machtwort sprechen. Es liegt an Ihnen, ob Sie sich aus der alten Rolle lösen und mit Elan in die neue hineinschlüpfen können. Dieser Ratgeber soll Ihnen helfen, den Umstieg erfolgreich zu meistern.

Werden Sie sich über die Folgen Ihres Rollenwechsels bewusst

Machen Sie sich klar, dass Sie ab jetzt eine neue Funktion im Unternehmen übernehmen. Das bedeutet, dass sich nicht nur Ihre Aufgaben ändern, sondern auch Ihr Verhalten muss sich der neuen Rolle anpassen. Wo Sie zuvor noch mit Ihren Kollegen gemeinsam im Boot ruderten, dürfen Sie nun die Trommel schlagen und den Arbeitsrhythmus vorgeben. Sie werden innerhalb des Unternehmens anders wahrgenommen als vorher – insbesondere von den ehemaligen Kollegen. Wo früher freundschaftliche Nähe herrschte, entwickelt sich nun eventuell eine kühle Distanz. Diese ist aber notwendig und bringt Ihnen Vorteile. Die Einhaltung der Hierarchie hilft Ihnen, das Team zielstrebig zu lenken und kritisches Feedback äußern zu können.

Doch es liegt nicht nur an Ihnen, die Distanz konstruktiv zu formen, denn Ihre ehemaligen Kollegen beeinflussen das Geschehen ebenso. Möglicherweise werden Sie in der ersten Zeit nach der Beförderung skeptisch oder misstrauisch beäugt. Vielleicht schlägt Ihnen aufgrund des Aufstiegs sogar Neid entgegen. Da Sie aus der Belegschaft für die Führungsposition ausgewählt wurden und kein Quereinsteiger sind, werden sich einige Kollegen vielleicht die Frage stellen, warum nicht sie selbst aufsteigen durften. Andere werden Ihren Aufstieg in Frage stellen und anzweifeln, dass es Ihre individuelle Leistung war, die Sie emporgehoben hat. Besonders Frauen könnten sich schnell mit zweifelhaften Gerüchten konfrontiert sehen. Passen Sie also gut auf sich auf.

Die Veränderung ist nicht einfach – aber der hohe Schwierigkeitsgrad gehört dazu

Es hat für das Unternehmen große Vorteile, dass einem Mitarbeiter das Privileg der Führungsposition zugestanden wird und nicht einem Quereinsteiger. Denn Sie kennen das Unternehmen bereits und müssen nicht mehr eingearbeitet werden. Sie haben bewiesen, dass es Ihnen ernst mit dem Unternehmen ist. Nicht zuletzt haben Sie den Überblick über das wahre Potential Ihrer ehemaligen Kollegen. Sie kennen Stärken und Schwächen und werden im Optimalfall schon von Ihren Kollegen respektiert. Diese Vorteile machen Sie zu einem wahren Schatz. Denn nur die wenigsten Führungskräfte wissen so viel über das Team wie jemand, der selbst einmal Teil davon war.

Sie spielen also eine wichtige Rolle. Das Unternehmen darf sich glücklich schätzen, Sie zu haben. Sehen Sie das auch so! Seien Sie stolz auf Ihren Erfolg und treten Sie selbstbewusst in Ihren neuen Arbeitsalltag ein. Die Anfangsschwierigkeiten sind völlig normal. Jeder Aufstieg geht mit Reibung einher. Dafür genießen Sie Vorteile, wie ein höheres Einkommen. Und auch andere Führungskräfte mussten diese Erfahrung machen. Wichtig ist, dass Sie jetzt durchhalten und souverän mit dem Rollenwechsel umgehen. Wenn Sie unter dem Abstand zu Ihren ehemaligen Kollegen leiden, sollten Sie nicht zögern, sich von anderen Führungskräften einen guten Rat einzuholen. Ein Mentor, der im besten Fall selbst Aufsteiger im Unternehmen ist, kann Sie unterstützen.

Nehmen Sie die Führungsrolle an

Auch wenn die Anfangszeit eine emotionale Herausforderung für Sie darstellt: Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als sich dem Team so früh wie möglich zu stellen. Denn nur, wenn Sie sich durchsetzen, sichern Sie sich Ihre Zukunft in der Führungsposition. In den ersten Tagen sollten Sie einfach beobachten, was passiert. Wirken Glückwünsche ehrlich? Werden Sie mit spitzen Bemerkungen konfrontiert? Freut sich das Team aufrichtig für Sie? Oder nimmt Sie niemand ernst? Auch wenn Sie dachten, dass Sie die Kollegen gut kennen: Es ist möglich, dass Sie nun ganz neue, schwierige Persönlichkeitszüge kennenlernen. Das alles sollten Sie als gegeben akzeptieren. Dann drängen Sie auf Veränderung.

So kommen Sie gut an

Nehmen Sie unangenehme Reaktionen nicht persönlich. Das Problem liegt bei den Mitarbeitern und nicht bei Ihnen. Warten Sie erst einmal ab. Die emotionalen Reaktionen könnten sich von ganz allein legen. Wenn nicht, müssen Sie definitiv eingreifen. Suchen Sie das (Einzel-)Gespräch mit schwierigen Team-Mitgliedern und konfrontieren Sie diese sachlich mit Ihren Beobachtungen. Kommunizieren Sie deutlich, dass Sie Konflikte dieser Art nicht hinnehmen und verlangen Sie einen anderen Umgang. Beachten Sie, dass Sie sich nicht für Ihren Aufstieg rechtfertigen müssen. Das Unternehmen steht hinter Ihnen, sonst wären Sie erst gar nicht befördert worden.

Ohne Führungserfahrung kann es Ihnen andererseits auch passieren, dass Sie viel zu streng auftreten und Ihren Mitarbeitern die Arbeitszeit dadurch sehr schwer machen. Mit diesem Verhalten möchten sich viele neue Führungskräfte schneller Respekt verschaffen. Das funktioniert aber leider nicht. Vermutlich verängstigen Sie Ihr Team nur und ruinieren über kurz oder lang die Motivation. Am Ende schaden Sie Ihrer eigenen Karriere. Damit Sie leichter in die neue Rolle schlüpfen, ist es besser, wenn Sie erst nach und nach typische Verhaltensweisen von Führungskräften etablieren.

Schulungen erleichtern den Umstieg vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Falls Sie fürchten, dass Ihnen dieser komplexe Spagat nicht gelingt, lassen Sie sich schulen. Deutschlandweit werden diverse Seminare angeboten, die Sie professionell auf den Rollenwechsel vom Mitarbeiter zur Führungskraft vorbereiten. Seminare werden unter anderem vom TÜV Nord (https://www.tuev-nord.de/weiterbildung/seminare/Vom-Mitarbeiter-zur-Fuehrungskraft-Grundlagenseminar/) oder speziellen Akademien (u.a. https://www.die-akademie.de/) angeboten. Hier lernen Sie mehr über Führungsstile, Rhetorikkniffe und den erfolgreichen Rollenwechsel.

Jetzt alle Premium-Vorteile nutzen!

Einfach kostenlos registrieren

Alles für Ihre Karriere

Individuell

Die passenden Job-Angebote für
Ihren nächsten Karriereschritt.

Jetzt den nächsten
Karriereschritt machen.
Exklusiv

Über 1.500 Premium-Stellen.
Für Sie.

Sofort alle Karriere-Optionen
auf einen Blick.
Persönlich

Täglich aktualisiertes Karriere-
Dashboard.

Immer wissen,
was Sie wert sind.
Hilfreich

Unbegrenzter Zugang zu
wertvollem Karriere-Wissen.

Jederzeit Zugriff auf
Experten Know-how.
Garantierte Sicherheit

Gemäß schärfstem Datenschutzrecht