Das Skype-Interview

Tipps und Regeln für ein erfolgreiches Jobinterview via Skype

Anstelle eines ersten Kennenlerngesprächs, eines Telefoninterviews oder auch des persönlichen Vorstellungsgesprächs setzen immer mehr Unternehmen verstärkt auf die Videotelefonie. Das digitale Jobinterview spart Zeit und Geld, sollte jedoch von Bewerbern nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Eine gute Vorbereitung, das technische Equipment und die Selbstpräsentation entscheiden über den Erfolg. Wie das Skype-Interview gelingt, verraten die nachfolgenden Tipps und Regeln.

Welche Vorteile das Skype-Interview bietet

Ein Skype-Interview kann Teil des Personalauswahlverfahrens sein. Das bedeutet, dass es dem klassischen Vorstellungsgespräch vorgeschaltet ist und es bisweilen auch ersetzt. Ziel des Skype-Interviews ist in Erfahrung zu bringen, ob der Kandidat fachlich und persönlich für die Position geeignet ist. Tatsächlich offenbart die digitale Variante sehr viel von der Persönlichkeit des Bewerbers, zum Beispiel seine Umgangsformen, seine Ausdrucksfähigkeit, sein äußeres Erscheinungsbild sowie seine Fähigkeit, ein solches Gespräch technisch abzuwickeln.

Das Skype-Interview: Eine gute Vorbereitung schützt vor Fehlern und gibt Sicherheit

Zu Beginn des Gesprächs wird sich der Personaler vorstellen sowie den Ablauf und das Ziel des Gesprächs nennen. Im Gegenzug erwartet er von Ihnen, dass Sie eine kurze Selbstdarstellung liefern. Sofern Sie das nicht bereits bei der Ausarbeitung der Bewerbungsunterlagen damit beschäftigt haben, sollten Sie sich im Rahmen der Vorbereitung intensiv mit dem Unternehmen, den Inhalten der Position und des Stellenangebotes befassen. Darüber hinaus gibt es einige Besonderheiten bei einem Skype-Interview zu beachten. Auch bei einem digitalen Interview spielen optische Faktoren eine wesentliche Rolle. Das gilt für Ihre ansprechende Optik als potenzielle*r Kandidat*in ebenso wie für den Hintergrund und den Tisch, an dem Sie sitzen. Der Hintergrund sollte neutral sein, wobei Sie mit Pflanzen und Bücherregalen eine positive Wirkung erzielen. Wichtig ist außerdem der Lichteinfall von natürlichem oder künstlichem Licht. Achten Sie darauf, dass Sie von der Lichtquelle nicht angestrahlt werden, wodurch Sie blass wirken. Ideal ist ein seitlicher Lichteinfall mit natürlichem Licht.

Vor dem Skype-Interview sollten Sie mehrere Testläufe starten und prüfen, ob die Technik funktioniert. Das gilt für das Mikrofon, das Headset und für die Kamera. Holen Sie sich ein Feedback von einer anderen Person. Fragen Sie nach Ihrer Körperhaltung und danach, ob Sie zu laut oder zu leise, zu langsam, zu schnell oder unverständlich sprechen. Je mehr Sie üben, umso sicherer werden Sie.

Auch bezüglich der Organisation gibt es einige Aspekte zu beachten

  • Haben Sie mit dem Personaler die Kontaktdaten ausgetauscht?
  • Haben Sie einen seriösen Profilnamen gewählt, zum Beispiel eine Kombination aus Ihrem Vornamen, Ihrem Nachnamen und einer Zahl, und ist Ihr Profilbild passend für das bevorstehende Skype-Interview?
  • Ermöglichen es Ihre Privatsphäre- und Statuseinstellungen, dass der Personaler Sie tatsächlich kontaktieren kann?

Klären Sie vorher ab, ob Sie den Personaler anrufen oder umgekehrt. Vereinbaren Sie eine feste Uhrzeit und halten Sie sicherheitshalber die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer des Personalers bereit, um ihn gegebenenfalls zu kontaktieren.

Mögliche Fallstricke beim Skype-Interview: Die Technik

Ob das Skype-Interview erfolgreich verläuft, hängt auch von den technischen Rahmenbedingungen ab, die Sie vorab testen und sicherstellen sollten.

  • Beschäftigen Sie sich vorher mit der Videotelefonie, um ausreichend Medienkenntnisse zu haben. Dann sind Sie gewappnet und brillieren durch Gelassenheit und technische Kenntnisse, wenn brenzlige Situationen auftreten und beispielsweise der Ton ausfällt.
  • Prüfen Sie vorab die Qualität der Internetverbindung und schließen Sie gegebenenfalls das LAN-Kabel an den W-LAN-Router an.
  • Testen und optimieren Sie die Lautstärke des Mikrofons und des Lautsprechers.
  • Achten Sie auf die Videoqualität, die nicht zu hell und nicht zu dunkel sein sollte.
  • Optimieren Sie mit einem Audio-Test die Mikrofon- und Lautsprecher- Einstellungen für das Skype-Interview.
  • Starten Sie Ihren Rechner frühzeitig, und schließen Sie alle anderen Programme.

Legen Sie außerdem alle wichtigen Unterlagen und Utensilien außerhalb der Sichtweite des Personalers bereit. Dazu gehören der Text der Stellenausschreibung, Ihr Lebenslauf, Notizpapier, ein Stift, ein Glas Wasser für den Fall, dass Sie einen trockenen Mund haben oder sich verschlucken, sowie ein Taschentuch.

Während des Skype-Interviews

Beim Skype-Interview geht es darum, dass Sie einen kompetenten und sympathischen Eindruck machen. Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen, das Skype-Interview professionell zu meistern.

  1. Schalten Sie während des Gesprächs das Handy aus, um mögliche Störgeräusche zu vermeiden. Gleiches gilt für das Fenster, das ebenfalls geschlossen sein sollte.
  2. Halten Sie während des Skype-Interviews etwa einen Meter Abstand zur Kamera. Je näher Sie in Richtung Kamera rutschen, umso unvorteilhafter sehen Sie aus.
  3. Vermeiden Sie den Kardinalsfehler, den die meisten Bewerber machen. Sie schauen auf den Bildschirm anstatt in die Kamera. Dadurch gewinnt der Personaler den Eindruck, dass Sie sich auf etwas völlig anderes konzentrieren.
  4. Auch wenn der Personaler während des Skype-Interviews lediglich Ihre obere Körperhälfte sieht, sollten Sie dennoch von Kopf bis Fuß der Situation angemessen gekleidet sein. Das gibt auch Ihnen ein Gefühl der Sicherheit und verändert automatisch Ihre gesamte Körperhaltung.
  5. Achten Sie während des Interviews auf Ihre Körpersprache. Die Aufmerksamkeit des Personalers ist voll und ganz auf Sie gerichtet, sodass er Ihre Mimik, Gestik und Ihre Körperhaltung sehr genau beobachten kann. Eine gute Körperspannung verbessert die Körperhaltung. Verzichten Sie auf ausladende Gesten, da durch die verzögerte Übertragung nur verwischte Bewegungen erkennbar sind.
  6. Achten Sie auf Ihre Stimme und auf eine angenehme Tonlage und ereifern Sie sich nicht. Sprechen Sie ruhig, klar und deutlich, damit Ihr Gegenüber Sie verstehen kann. Beachten Sie Verzögerungen in der Übertragung und lassen Sie Ihren Gesprächspartner ausreden.
  7. Ein Lächeln im Gesicht schafft Sympathiewerte und begünstigt eine freundliche Atmosphäre während des Interviews.

Auch wenn es Ihr erstes Skype-Interview ist, brauchen Sie sich nicht zu fürchten. Mit einer guten Vorbereitung und den richtigen Rahmenbedingungen können Sie mit starker Präsenz punkten. Ganz nebenbei zeigen Sie dem Personaler, dass Sie bestens mit modernen Kommunikationstechnologien umgehen können. Dafür gibt es keine bessere Plattform als ein Skype-Interview – nutzen Sie diese Chance!

Jetzt alle Premium-Vorteile nutzen!

Einfach kostenlos registrieren

Alles für Ihre Karriere

Individuell

Die passenden Job-Angebote für
Ihren nächsten Karriereschritt.

Jetzt den nächsten
Karriereschritt machen.
Exklusiv

Über 1.500 Premium-Stellen.
Für Sie.

Sofort alle Karriere-Optionen
auf einen Blick.
Persönlich

Täglich aktualisiertes Karriere-
Dashboard.

Immer wissen,
was Sie wert sind.
Hilfreich

Unbegrenzter Zugang zu
wertvollem Karriere-Wissen.

Jederzeit Zugriff auf
Experten Know-how.
Garantierte Sicherheit

Gemäß schärfstem Datenschutzrecht